Binkert Beccchetti Gabriella

Gabriella
Binkert Becchetti
Hotellière/Unternehmerin
1960
7536 Sta. Maria V.M.
Funktion SVP

www.binkertbecchetti.ch

In welchem beruflichen /gesellschaftlich-familiären Umfeld bewegen Sie sich?

Gemeinsam mit meinem Mann – im Familienbetrieb, dem Agriturismo am nahen Gardasee mit Bio-Früchten-Oliven und Weinbau, bin ich u.a.  für das Wohlergehen unserer Gäste zuständig. Im Val Müstair bin ich Vize-Gemeindepräsidentin, Präsidentin des Gewerbe- und Gastroverbandes sowiePräsidentin der Kommission für Soziales und Kulturelles der Migros Ostschweiz. 

Beschreiben Sie uns Ihren politischen Werdegang – Ihre Motivation:

Meine langjährige politische wie richterliche Erfahrung auf der Ebene von Kreis und Gemeinde hat mich dazu bewogen, erneut zu kandidieren. Die Chancen sind natürlich klein, aus einem der kleinsten Südtäler des Kantons GR, aus einer sehr kleinen Gemeinde mit rund 1500 Einwohner, aus einer wirtschaftlich sehr kleinen Region, überhaupt wahrgenommen zu werden. Aber manchmal geschehen auch Wunder – und eine viersprachige Frauenstimme in Bern, welche den Alltag abseits der grossen Zentren doch anders erlebt als die meisten Parlamentarier/innen, wäre wohl eine echte politische Solidarität mit den sogenannten Randregionen.

Was heisst Gleichstellung für Sie und was brauchen wir um die Gleichstellung in Graubünden zu erreichen?

Bei gleicher Arbeit den gleichen Lohn erhalten – weniger Vorbehalte bei der Stellenvergabe (auch seitens von Frauen, leider)

Welches Thema (auch mehrere) unserer Gesellschaft liegt Ihnen besonders am Herzen?

  • Abwanderung mindern dank Digitalisierung
  • Keine neuen Abgaben für Benzin etc. – das straft wiederum die Landbevölkerung ab
  • Gute ÖV- Anbindung in alle Talschaften
  • Ausbildungen im Gesundheitswesen und in der Hotellerie fördern
  • Solidarität mit unterdrückten Frauen – hier bei uns im Lande sowie auch bei der Entwicklungshilfe muss dies ein aktives Thema bleiben.